Resilienz

spüren Sie das auch?

Persönlich fühlen sich die Menschen immer mehr gefordert und manchmal bzw. dauerhaft überfordert. Viele spüren deutlich, dass die persönliche „Batterie“ leer wird oder schon leer ist. Reizüberflutungen, ständige Veränderungen, das dumpfe Gefühl in einer „Matrix“ zu leben, ja gefangen zu sein und nur zu funktionieren…

Psychische Gesundheit und Resilienz gewinnen daher im privaten Umfeld und im Unternehmenskontext zunehmend an Bedeutung. In den Unternehmen sind es Themen, wie die demographische Entwicklung, der damit einhergehende Fachkräftemangel, steigende Präsentismus bei Krankheit, Absentismuskosten , Fragen der Personalgewinnung und des Employer Branding in Zeiten der Generation Y, die Resilienz zu einem Kernthema im Wirtschaftskontext befördern.

Was ist Resilienz:

Es gibt verschiedene Definitionen. Hier einige Beispiele für eine Erläuterung:

  • Wenn sich Personen trotz gravierender Belastungen oder widriger Lebensumstände psychisch gesund entwickeln, spricht man von Resilienz. Der Begriff leitet sich aus d. Englischen „resilience“ ab und bedeutet

„Spannkraft, Widerstandsfähigkeit und Elastizität. Damit ist die Fähigkeit eines Individuums gemeint, “erfolgreich mit belastenden Lebensumständen u. negativen Stressfolgen umgehen zu können. (Wustmann 2004,18)

  • Der Begriff Resilienz umfasst alle Kräfte, die Menschen aktivieren, um das Leben in guten und schlechten Zeiten zu meistern (Monika Gruhl – Mit Resilienz leichter durch den Alltag)
  • Unter Resilienz wird die Fähigkeit von Menschen verstanden, Krisen im Lebenszyklus unter Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu meistern und als Anlass für Entwicklung zu nutzen. (Walter Enderlin – Resilienz-Gedeihen trotz widriger Umstände)

Beratungs- und Trainingsangebot für Einzelpersonen:

Resilienztraining und Beratung kann vielfältig erfolgen. In der besonderen Atmosphäre im Zentrum für Coaching und Resilienz in Höchstadt/Aisch biete ich Ihnen eine persönliche Beratung und ein Training an.
Hierzu ist es, wie beim Coaching, sinnvoll, in einem Vorgespräch Ihre Anliegen und Wünsche zu kennen. Entsprechend Ihren Wünschen und Bedürfnissen kann ich diese in die persönliche Beratung und in ein entsprechendes Training integrieren. Oftmals braucht es nur einen „kleinen“ Anstoß, um positive und nachhaltige Veränderungen zu beginnen.

„Wenn wir das Flüstern des Körpers nicht hören, dass etwas aus der Balance geraten ist, beginnt er zu schreien.“

„…geh du vor sagte die Seele zum Körper, denn auf mich hört er nicht „

Bei den nachfolgenden Angeboten arbeite ich mit Dipl. Psychologen Wolfgang Roth – Leiter Institut für Resilienz Fürth eng zusammen.
unsere Angebote für Gruppen und Unternehmen:

  • Resilienztraining und Stressmanagement als Workshop ½ Tag bis 1 Tag für freien Markt mit Zielgruppe, alle die sich angesprochen fühlen
  • Resilienztraining und Stressmanagement als Workshop ½ Tag bis 1 Tag für Unternehmen mit Zielgruppe Mitglieder AK Gesundheit und/oder Betriebliches Eingliederungs- Management (BEM Mitglieder)
  • Resilienztraining und Stressmanagement als Workshop ½ Tag bis 1 Tag für Unternehmen mit Zielgruppe Führungskräfte
  • Resilienztraining und Stressmanagement als Workshop ½ Tag bis 1 Tag für Unternehmen mit Zielgruppe Mitarbeiter
  • Auf Wunsch für alle Zielgruppen zweitägiges Seminar mit Zertifizierung nach § 20 SGB V mit Möglichkeit der Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen
  • Auf Wunsch individuelles Coaching möglich

Was ist das Besondere an unseren Angeboten:

Zwei Trainer mit unterschiedlichen Hintergründen und Kompetenzen, dadurch
– Intensives Training und individuelles Eingehen aus verschiedenen Perspektiven
– Praxisbezogene Hintergrundwissen aus Unternehmens-/Führungskraft-/Mitarbeitersicht
– Psychologischer Background,
– Vielfältige Erfahrungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement
Max. Teilnehmerzahl sichert weitestgehend Individualität und gleichzeitig Gruppendynamik
Veranstaltungsorte sind wählbar, z.B.
– Inhouse, in Unternehmen
– In eigenen Räumlichkeiten der Veranstalter
– auf Wunsch auch im Ausland als Bestandteil einer aktiven Gesundheitswoche

Unsere Empfehlung für Betriebe ist ein Stufenkonzept:

Workshop/Seminar für Mitglieder des Arbeitskreises Gesundheit und/oder die Mitglieder des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM). Hierdurch ist ein erfolgreicher Transfer ins Unternehmen für alle betrieblichen Ebenen möglich. Eine Beteiligung von interessierten betrieblichen Teilnehmern bzw. Zielgruppen bei den weiteren workshops ist möglich und je nach Unternehmenskultur sinnvoll.
Wir empfehlen:
In der nächsten Stufe sollten die Führungskräfte mit Personalverantwortung einbezogen werden. Falls das oberer Management und der Unternehmer selbst, ebenfalls Interesse haben, kann ein separates Seminar bzw. workshop angeboten werden.